Filme & Videoreportagen

Am  13. Dezember 2014 wurde erneut der Aufsehen erregende Vortrag des Historikers und Friedenforschers Dr. Daniele Ganser an der Universität Basel veröffentlicht. Er handelt von den geheimen Armeen der Nato. Die Nato ist die größte Kriegsmaschinerie der Welt. Es ist dringend notwendig, diese Veröffentlichung zu wiederholen:

 

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals unsere Veröffentlichung "Manipulation und Lobby für die Nato" mit  Oskar Lafontaine, Mitglied des Saarländischen Landtags, Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig, Journalist), Bernhard Trautvetter, Essener Friedensforum und Dr. Niema Mossavat, MdB Die Linke empfehlen.

Manipulation und Lobby für die Nato hier!

 

Ein Streitgespräch zwischen Wolfgang Streeck und Sahra Wagenknecht.

Nicht nur explizit Linke, wie Sahra Wagenknecht, sehen das Ende des Kapitalismus kommen, sondern auch renommierte Sozialwissenschaftler. Wolfgang Streeck, em. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln, meint, dass der Kapitalismus an den von ihm selbst produzierten Widersprüchen implodieren wird: der Umweltkrise, der Polarisierung von Arm und Reich, der zunehmenden Verschuldung. Er wird am Mangel an GegnerInnen zugrunde gehen, die ihm in der Vergangenheit immer die Reformen abgerungen haben, die das Überleben des Systems sicherten. Sahra Wagenknecht hingegen meint, als Vertreterin der LINKEN, dass es sehr wohl potente Gegenkräfte und dass es einen Weg jenseits des nackten Neoliberalismus gibt. Statt Implosion also – Transformation. Die Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW erfolgt in Kooperation mit der Hochschulgruppe HSG Sowi Sozialwissenschaften und dem Sozialistischen Forum Rheinland.

Prof. Dr. Wolfgang Streeck, von 1995 bis 2014 Direktor am Max Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln, Autor des Buches „Gekaufte Zeit: Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus."
Dr. Sahra Wagenknecht, MdB, Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Autorin des Buches „Freiheit statt Kapitalismus. Über vergessene Ideale, die Eurokrise und unsere Zukunft.“
Moderation: Karl-Heinz Heinemann (Vorsitzender RLS NRW). (Aus der Ankündigung)

Weitere Infos hier:

J. Jacobsen: Am Sterbebett des Kapitalismus, Die Zeit vom 27.01.2016

W. Streeck: Wie wird der Kapitalismus enden?, Blätter für deutsche und internationale Politik, vollständige Aufsätze 2015


"Das Haus wird besetzt, die Miete nicht bezahlt..."

In Köln wurde - zumindest vorübergehend erfolgreich - ein mehrstöckiges Haus instandbesetzt, welches 10 Jahre leer stand und Spekulationsobjekt ist. Denn mehrere hohe Ordnungsstrafen hatten den Eigentümer nicht dazu bewegen können, das Objekt seiner ursprünglichen Nutzung zuzuführen. Die Kölner Verwaltung gibt sich ohnmächtig. Die Besetzung wurde am 19. Dezember bei bestem Wetter kulturell durch Klaus den Geiger und die Microphone Mafia begleitet und stieß auf große Sympathie in der Nachbarschaft. Siehe auch hier!

 

Die Tagung "Luftwaffe und strategische Kommunikation" der Nato-Organisation "Joint Air Power Competence Centre (JAPCC)" vom 23.-25. November in Essen fordert die Friedensbewegung zum Protest heraus. Hierzu veranstaltete die Partei Die Linke einen Tag vor der Demonstration eine Veranstaltung zu den Themen "Manipulation und Lobby für die Nato", "Atombombenmodernisierung" und die der Öffentlichkeit verschleierte Entwicklung neuer Waffen. R-mediabase war dabei.

In diesem Zusammenhang wollen wir auch auf die neue Studie der Informationsstelle Militarisierung zur Ausrichtung der NATO machen, zu lesen hier!

 

Ein Vortrag von Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig, Journalist) zur Rolle der Medien

{youtube}j1cu039JUoQ{/youtube}

 

 Hier der Vortrag von Oskar Lafontaine, Mitglied des Saarländischen Landtags

 

Der Vortrag von Bernhard Trautvetter, Essener Friedensforum

{youtube}yKmDWrIDTck{/youtube}

 

Hier ein Vortrag von Dr. Alexander Neu, MdB Die Linke.

 

Hier die Rede von Dr. Niema Mossavat, MdB Die Linke

{youtube}FoLRyEinRKk{/youtube}